Perro Dogo Mallorquin
oder auch
Ca De Bou
genannt,

ist eine alte spanische Züchtung, aber bis heute weltweit noch sehr unbekannt.
Deshalb möchte ich sie Ihnen gerne vorstellen.
Hier nun ein kurzer geschichtlicher Abriss.

Seid Urzeiten gab es immer einen Austausch über die Meere hinweg von Waren jeglicher Art. Haustiere wurden getauscht, ebenso wie Hunde. Besonders beliebt waren Hunde deren Wach- und Schutztrieb sehr ausgeprägt war.
Gerade in Küstennähe musste man sich schützen vor Piraten und Seeräubern.
Ein Hund stach hervor, mit großem breitem Kopf und kräftigem Gebiss. Es war die Dogge der Iberischen Halbinsel, die König Jacob den Ersten um das Jahr 1230 bei den  Eroberungszügen begleitete und auf den Balleraren eintraf. Im 17.Jhd gingen Menorca und andere Inseln in englichen Besitz über. Die Engländer führten ihre eigenen Wach- und Schutzhunde ein.
Sie kreuzten sie mit der Dogge der Iberischen Halbinsel.

Das Ergebniss  war ein Hund mit ausgeprägtem Wach- und Schutzinstinkt, der unerschrocken, selbstbewusst und seiner Familie ein treuer Begleiter war.
Im 18.Jhd waren Kämpfe zwischen Hunden und Stieren sehr volkstümlich.
Die nun neu entstandene Rasse war für diese Kämpfe sehr gefragt. Die Hunde waren robust und kräftig im Körperbau, sowie schnell und wendig.
So erklärt sich der Name Ca De Bou= Stierhund
1923 wurde erstmalig die Existenz dieser Rasse festgehalten.
Die erste offizielle Eintragung stammt aus dem Jahr 1928.
1929 wurde in Barcelona erstmals ein Hund dieser Rasse ausgestellt.

Grösse
Rüde: 55-58 cm
Hündinn: 52-55 cm
Gewicht
Rüde: 35-38 kg
Hündinn: 30-34 kg

Da ich beeindruckt von diesen Hunden bin, habe ich mich entschlossen
diese wundervolle, interessante Rasse mit in meine Zucht aufzunehmen. Auch wie beim Cane Corso, habe ich mich mit verschiedenen Linien beschäftigt.

Vor ein paar Jahren zog Evita ein.  Sie hat sich prächtig entwickelt. Gerne stelle ich Ihnen diese beeindruckende Hündin unter dem Reiter "Evita" vor. 



Perro Dogo Mallorquin
or
Ca De Bou
called,
is an old Spanish variety, but still very unknown worldwide today.
That is why I would like to introduce them to you. Here is a brief history.

Since prehistoric times there has always been an exchange of goods of all kinds across the seas. Pets were exchanged, as well as dogs. Dogs whose watchful and protective instincts were very pronounced were particularly popular. Especially near the coast you had to protect yourself from pirates and pirates. A dog stood out, with a large, broad head and strong teeth. It was the mastiff of the Iberian Peninsula that accompanied King Jacob the First on the campaigns of conquest around 1230 and arrived on the Balleraren.

In the 17th century Menorca and other islands passed into English ownership. The English introduced their own guard and protection dogs. They crossed them with the mastiff of the Iberian Peninsula. The result was a dog with a strong guardian and protective instinct, who was fearless, confident and a loyal companion to his family. In the 18th century, dog-bull fights were very popular.
The newly created breed was in great demand for these fights. The dogs were sturdy and strong in build, as well as fast and agile.
This explains the name Ca De Bou = bull dog
The existence of this breed was recorded for the first time in 1923. The first official entry dates from 1928.
In 1929 a dog of this breed was exhibited for the first time in Barcelona.

Size Male: 55-58 cm
Bitch: 52-55 cm
Weight Male: 35-38 kg
Bitch: 30-34 kg

Since I'm impressed with these dogs, I made up my mind to include this wonderful, interesting breed in my breeding. As with the Cane Corso, I worked with different lines.
Since I am impressed by these dogs, I made up my mind to include this wonderful, interesting breed in my breeding. As with the Cane Corso, I worked with different lines. Evita moved in a few years ago. It has developed splendidly. I am happy to introduce this impressive bitch to you under the tab "Evita".








 

 

 

 

 

E-Mail
Anruf
Karte
Infos